Ahnenthemen heilen


Der Einfluss unserer Ahnen bzw. Vorfahren auf unser Wohlbefinden, unseren gesundheitlichen Zustand und unsere Lebensthemen wird stark unterschätzt. Den meisten Leuten ist zwar bewusst, dass Krankheiten und Aussehen (Gesichtsstruktur, Größe etc.) vererbt werden können, aber nicht, dass auch Themen, Ängste, Glaubenssätze, Geldprobleme, Süchte, Beziehungsprobleme usw. vererbt werden. In diesem Artikel möchte ich mehr Licht in diese Thematik bringen.


Zuallererst gilt es zu verstehen, wie diese Dinge vererbt werden. Das geschieht nämlich nicht nur durch die Erziehung, sondern hauptsächlich energetisch. Wenn ein Baby geboren wird, wird es energetisch an die gesamte männliche Ahnenlinie des Vaters und die gesamte weibliche Ahnenlinie der Mutter angebunden. Das Neugeborene ist dann über 7 Generationen mit der männlichen Linie (Vater, Vater des Vaters, Vater des Vaters des Vaters etc.) und 7 Generationen mit der weiblichen Linie (Mutter, Mutter der Mutter, Mutter der Mutter der Mutter etc.) verbunden.


Dies hat Vor- und Nachteile. Das Schöne ist, dass wir hierdurch mit den Stärken, Erfahrungen, Potenzialen, Talenten und bereits gelernten Lektionen unserer Ahnen in Kontakt sind. Wir können das Wissen unserer Ahnen jederzeit anzapfen, sind eneregtisch damit verbunden und können auch aktiv geistig mit ihnen in Kontakt treten, um sie um Informationen oder Führung zu bitten. Sie freuen sich darüber, wenn sie um Rat gefragt werden und behilflich sein können.


Allerdings übernehmen wir auch ungeheilte Themen von unseren Ahnen. Dies geschieht meist unbewusst. Oft ist es überhaupt nicht erkennbar, in anderen Fällen kann man es erkennen, wenn man genau hinschaut. Hast du z.B. Depressionen, deine Mutter auch und deine Oma vielleicht ebenfalls? Dann handelt es sich hier höchstwahrscheinlich um ein Ahnenthema. Dies gilt, wie oben bereits angeschnitten, neben Krankheiten auch für alle anderen Lebensthemen. Das Thema kann z.B. bei deinem Urgroßvater entstanden sein, an deinen Großvater weitergegeben worden sein, dann von deinem Großvater an deinen Vater und schließlich an dich übergeben worden sein. Solange niemand das Thema heilt, wird es energetisch immer weitergegeben, bis jemand endlich die ganze Ahnenreihe davon erlöst.


Du kannst auch selber mal einen genauen Blick auf deine Familie werfen und gucken, welche Thematiken sich seit Generationen wiederholen. Oft wiederholt sich die Vergangenheit wieder und wieder und es wirkt wie "verflucht".



Ich möchte dir dies am Beispiel "Krankheit" erklären:

Hier gilt es zu verstehen, dass Krankheiten nicht "zufällig" über irgendwelche Gene weitergegeben werden. Hinter jeder Krankheit steckt ein energetisches Thema, das gesehen und geheilt werden möchte. Der Körper ist immer nur die letzte Instanz, dich auf ein ungeheiltes Thema aufmerksam zu machen, wenn du es auf der energetischen, der seelischen (Gefühls-) und der geistigen (Gedanken-) Ebene zuvor nicht lösen konntest. Erst wenn alle Signale auf all' diesen Ebenen ignoriert wurden, meldet sich der Körper zu Wort.

Das heißt: du übernimmst nicht die Krankheit von deinen Ahnen, sondern das energetische Thema dahinter, das zur Krankheit führt(e).


Das gleiche gilt wie gesagt auch für jegliche andere Thematiken: Ängste, Süchte, Unsicherheiten, Traumata, Familien- & Beziehungsprobleme, Mangeldenken & finanzielle Probleme, berufliches Unglück, Glaubenssätze, unangenehme Gefühle etc. Neben diesen Themen können auch Schwüre, Gelübde, Verwünschungen usw. durch die Ahnen an dich weitergegeben worden sein. Dies geschieht keineswegs aus Bosheit, sondern aus Hilflosigkeit, da die Ahnen sich dieser Themen nicht bewusst waren bzw. nicht wussten, wie sie sie heilen können.


JEDER von uns übernimmt Themen und Probleme von seinen Ahnen.


Es ist also wichtig zu erkennen, dass nicht all' deine Themen und Probleme auch bei dir entstanden sind. Viele davon hast du nur energetisch übernommen und trägst sie nun mit dir herum. Das Erlösen dieser Themen kann riesige Veränderungen in deinem Leben bewirken. Das Wunderschöne dabei ist, dass diese Ahnenthematiken geheilt werden können - und zwar nicht nur für dich, sondern für deine gesamte Ahnenlinie auf einmal. Über alle Generationen zurück. Selbst wenn die Personen nicht mehr leben oder sich bereits neu inkarniert haben, erhalten auch diese Seelen das energetische Angebot, diese Themen ein für allemal loszulassen. Die Themen können dann also auch für deine Eltern, Großeltern und sogar für deine Geschwister gelöst werden.


Das ist wirklich eine sehr sehr kraftvolle Arbeit, die Unglaubliches bewirken kann. Das erlebe ich immer wieder in meiner Praxis, wenn ich Klienten von ihren Ahnenthemen befreie.

Und keine Sorge: Es werden nur die negativen Thematiken gelöst - die positiven Eigenschaften deiner Ahnen bleiben dir dabei erhalten.


Wenn du dich bereit fühlst, dich von deinen Ahnenthematiken zu lösen und in deine volle Kraft zu kommen, melde dich gerne bei mir. Die Auflösung von Ahnenthematiken ist Teil der schamanischen Sitzungen bei mir.


Ich wünsche dir alles Liebe,

dein Raffael.